Chronik

  • um 1800

    Erste Nennung als Landwirtschaft mit der Hausnummer 265 an der Straße in Richtung Kempten

  • 1833

    Verkauf des Anwesens von Johann Hirschauer an Andreas Keßinger

  • 1870

    Erwerb des zu diesem Zeitpunkt kleinen Bauernhofes durch Mathias Hau

  • 17.06.1880

    Eröffnung einer Wirtschaft im Hau´schen Gut durch Privatier Klaiber (Inserat im „Allgäuer Boten“)
  • 03.10.1880

    Erste Nennung des Namens „Bayrischer Hof“ („der Hof liegt auf der Staße nach Bayern“) bei der Wiedereröffnung durch Pächter Konrad Miller
  • 1883

    Erwerb durch Kaufmann Kündig

  • 1889

    Verkauf an Emil Lechler

  • 1893

    Übergang an Bierbrauer Hüber

  • 1905

    Verkauf an Braumeister Norbert Schiele von Wurzach

  • 1910

    Erwerb durch Karl Bunz, der den „Bayrischen Hof“ 30 Jahre lang bewirtschaftete
  • 1940

    Verkauf des Anwesens von Johann Hirschauer an Andreas Keßinger

  • 1944

    Erwerb des zu diesem Zeitpunkt kleinen Bauernhofes durch Mathias Hau

  • 1952

    Eröffnung einer Wirtschaft im Hau´schen Gut durch Privatier Klaiber (Inserat im „Allgäuer Boten“)
  • 1956

    Erneuerung des baufälligen Stallgebäudes

  • 1964

    Anbau und Eröffnung einer neuen Gaststube und zweier moderner Bundeskegelbahnen durch Johann Baptist Allgaier jun. und dessen Ehefrau Erika

  • 1969

    Übergabe der Landwirtschaft und der Gaststube an Johann und Erika Allgaier, die fortan die Geschäfte führten

  • 1975

    Aufgabe der Landwirtschaft und Konzentration ausschließlich auf Gastronomie und Fremdenverkehr. Einbau der Fremdenzimmer im mittleren Gebäudestock. Planung , Bau und Einweihung einer 18 – Loch Minigolfanlage

  • 1995

    Übergabe des Betriebes an Tochter Karin geb. Allgaier und Schwiegersohn Lothar Bally. Planung und Anbau der jetzigen Gaststätte, Umbau und Renovierung des Nebenzimmers

  • 1996

    Anbau der neuen Terrasse. Modernisierung und Renovierung der Gästezimmer

  • 2001

    Jubiläum 25-jähriges Bestehen des Minigolfplatzes

  • 2002

    Renovierung und Umbau des oberen Gebäudestockwerks

  • 2003

    Jubiläum Bayrischer Hof 50 Jahre in Familienbesitz

  • 2004

    Erneuerung des Dachstuhls im Hauptgebäude und Modernisierung / Umbau der zwei Kegelbahnen

  • 2005

    Renovierung der Gebäudefenster und Neugestaltung der Terrassenanlage

  • 2006

    Aufbau der ersten Photovoltaikanlage

  • 2007

    Umbau der Kegelbahnen in Anlehnung an die Gaststube

  • 2008

    Aufbau der zweiten Photovoltaikanlage und Renovierung des Nebenzimmers

  • 2009

    Einbau eines Blockheizkraftwerks

     
  • 2010

    Erweiterung von sieben auf zehn Gästezimmer, Modernisierung aller Gästezimmer im Allgäustil

  • 2012

    Aufbau einer dritten Photovoltaikanlage

  • 2013

    Neugestaltung des Gästezimmereingangs sowie Modernisierung der Flure

  • 2014

    Pflasterung und Renovierung der Minigolfanlage

  • 2014

    Einstieg des Sohnes Daniel Bally

  • 2015

    Neue Polsterung im vorderem Wirtschaftsteil

  • 2016

    Einstieg von Lara-Alina Bally, Ehefrau von Daniel, in den Familienbetrieb

  • 2016

    Umbau bestehender Räume in vier weitere Gästezimmer

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und erholsame Stunden in unserem Haus,
Ihre Familie Bally

  • 2017

    Neugestaltung des Kinderspielplatzes

  • 2018

    Neuer Wirtschaftsboden sowie neue Polsterung im hinteren Wirtschaftsteil sowie der Kegelbahnen

  • 2019

    Übergabe des Betriebes an Schwiegertochter Lara Bally und Sohn Daniel Bally

  • 2020

    Renovierung des Frühstücksraum sowie Einbau eines Frühstücksbuffets

  • 2020

    Umbau der Kegelbahnen. Der Kegelbetrieb wurde zum 16.02.2020 eingestellt. Der Kegelbahn-Gebäudeteil bekam ein weiteres Stockwerk sowie ein Eingangsgebäude zur Rezeption. Der Bayrische Hof eröffnete am 14.08.2020 zwölf zusätzliche Zimmer (insgesamt 26 Zimmer/ 55 Betten) sowie eine Rezeption.